Outdoor-Bekleidung aus Merinowolle

Oberteile und Unterwäsche aus reiner Merinowolle erfreuen sich bei Campern und Freiluftsportlern großer Beliebtheit. Dies liegt unter anderem daran, dass Merinowolle

  • besonders atmungsaktiv ist und einen Temperaturausgleich bietet,
  • weitestgehend geruchsneutral ist und
  • einen natürlichen Lichtschutzfaktor hat.

Durch diese praktischen Eigenschaften ist Funktionskleidung aus Merinowolle für Ausflüge geeignet, auf denen viel Sport getrieben wird und es keine Möglichkeit gibt, sich oft umzuziehen oder die Kleidung zu waschen. Trotz der Vorteile kann es auch Gründe gegen den Einsatz von Merinowolle-Kleidung geben. Zum einen ist die Kleidung im Vergleich zu Kunstfaser-Funktionskleidung sehr teuer und zum anderen trocknet sie wesentlich langsamer. Zudem sind die Merino-Fasern sehr empfindlich und müssen besonders schonend behandelt und gereinigt werden. Alles in allem ist Kleidung aus Merino-Wolle jedoch eine lohnende Investition.

Funktionskleidung für kalte und warme Klimazonen

Kleidung aus Merinowolle gibt es in verschiedenen Stärken, sodass sie sowohl für Wanderungen in kalten Klimazonen eingesetzt werden kann, als auch für Ausflüge, bei denen voraussichtlich hohe Temperaturen herrschen werden. Dank einer leichten Stärke 200 g pro Quadratmeter fühlen sich die Oberteile seidig auf der Haut an und eignen sich z. B. für Fahrradtouren im Sommer.

Outdoor-Bekleidung aus Merinowolle

© Jane Nearing – flickr.com

Die Herkunft von Merinowolle

Das Merinoschaf, welches die wertvolle Wolle produziert, kommt ursprünglich aus Nordafrika. Später fand es seinen Weg nach Spanien und schließlich über europäische Siedler nach Australien. Heute ist Australien zusammen mit Neuseeland der größte Exporteur für Merinowolle. Es werden mittlerweile zwar auch in Deutschland Merinoschafe mit heimischen Rassen gezüchtet und gehalten, jedoch sind die australischen Merinoschafe besonders beliebt, da sie ein weißes Fell haben, was sich einfach einfärben lässt. Ein Problem bei der Zucht von Merinos in dem heißen australischen Klima ist jedoch der Befall der Tiere mit Fliegenmaden. Um dies zu verhindern werden zum Teil umstrittene Eingriffe an den Schafen vorgenommen, die von Tierschützern strikt abgelehnt werden. Wer sichergehen möchte, Kleidung aus einwandfrei produzierter Wolle zu erhalten, sollte sich beim jeweiligen Hersteller genau informieren.

Durch ihre angenehmen Eigenschaften, wie z. B. Atmungsaktivität und geringe Geruchsbildung, ist Funktionskleidung aus Merinowolle somit sehr beliebt. Es gibt jedoch auch Dinge auf die geachtet werden sollten, wie die artgerechte Haltung der zur Wollproduktion verwendeten Merinoschafe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *