Fahrradtour auf Menorca

Die Baleareninsel Menorca ist weit weniger bekannt als ihre Schwesterinseln Mallorca oder Ibiza, dafür ist sie aber auch wesentlich ruhiger und weniger touristisch geprägt. Viele Wanderer und Radfahrer verbringen hier, aufgrund der naturbelassenen Landschaft und der sauberen Badebuchten, gerne ihren Outdoor-Urlaub.

Empfehlenswerte Fahrradstrecken

Die Insel Menorca ist nur ungefähr 50 km lang und lässt sich so mit dem Fahrrad in kurzer Zeit erkunden. Die Fahrradwege der Insel führen von dem Ort Ciutadella de Menorca an der Westküste bis zur Hauptstadt Mahon an der Ostküste. Die Abschnitte der Strecke lauten dabei

  • von Ciutadella de Menorca bis Ferreries,
  • von Ferreries bis Es Mercadal,
  • von Es Mercadal bis Alaior und
  • von Alaior bis Mahon.

Die Strecken sind mit 16,5, 15,5, 7,7 und 12 km sehr kurz und auch für Anfänger geeignet. Die einzige Strecke mit nennenswerten Steigungen ist die Strecke im Norden von Menorca von Ferreries bis Es Mercadal.

Fahrradtour auf Menorca

© Paul Stephenson – flickr.com

Die Städte und Bademöglichkeiten entlang der Fahrradstrecke

Da die einzelnen Strecken der Fahrradtour durch ganz Menorca für erfahrene Radfahrer sehr überschaubar sind, sollten sich nach der sportlichen Betätigung noch die Orte auf der Strecke genauer angeschaut werden. Der erste Ort Ciutadella de Menorca bietet z. B. eine malerische Altstadt zum Schlendern und einige gute Restaurants mit einer landestypischen Küche. Am bekanntesten in dem Ort ist dabei der Platz „Plaça d’es Born“. Von dem Ort Ferreries, der als nächster auf der Tour angesteuert wird, kann die Badebucht Cala Galdana mit den Fahrrad erreicht werden. Der letzte Ort aus der Liste ist die Hauptstadt Mahon. Hier ist der Hafen besonders sehenswert, da es sich um den zweitgrößten Naturhafen der Welt handelt. Auch in der Umgebung der Hauptstadt lassen sich schöne Badestrände finden.

Menorca eignet sich somit als östlichste Baleareninsel durch seine grüne Landschaft und seine moderate Größe sehr gut für eine Radreise über die ganze Insel mit Stopps an den sehenswertesten Orten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *